Temposünder Taube

mit 40 km/h geblitzt

(11.04.2024) Mit einer “gefiederten Verkehrssünderin” muss sich die Polizei in Hagen (Deutschland) befassen. Eine Taube ist dort am Montagmorgen gegen 9 Uhr von einem Radar geblitzt worden. Der Vogel flog mit 40 km/h in einer Straße, in der nur 30 erlaubt waren.

Beamte zeigen sich entgegenkommend

Eigentlich müsste die Polizei der Taube 30 Euro Verwarnungsgeld verrechnen, doch die Beamten haben sich entschieden, kulant zu sein und auf die Vollstreckung zu verzichten.

Schneller als die Polizei erlaubt?

40km/h ist keineswegs ein Temporekord für Tauben. Brieftauben können Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h erreichen. Fragt sich, ob die Exekutive dann auch noch so entgegenkommend bleibt?

(mw)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen