Tennis-Held räumt Regale ein

Wegen Corona: im Discounter

(26.04.2020) Krisen machen ja einiges möglich. Dass aber ein French Open-Sieger heute im Supermarkt Regale umräumt, hätte vor der Corona-Zeit wohl nicht mal er selbst gedacht. Der deutsche French Open Doppelsieger Kevin Krawietz jobbt jetzt im Supermarkt - um zu erleben, wie sich ein normaler Job anfühlt.

"Seit ein paar Wochen arbeite ich auf 450-Euro-Basis bei einem Discounter", erzählte Krawietz im Interview mit dem "Spiegel". "Ich räume zusammen mit einem Kumpel Regale ein und aus, schaue, dass Wurst und Käse aufgefüllt sind, sortiere leere Kartons aus, wir nennen das abschachteln", berichtet Krawietz.

Der 28-Jährige habe generell schon länger vorgehabt, "mal in einen normalen Job reinzuschauen. Durch Corona habe ich nun die Gelegenheit dazu", sagte Krawietz, der über eine Bekannte erfuhr, dass zurzeit händeringend Leute für die Filialen gesucht werden.

(jf)

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt