T-100 mit Herzschrittmacher

Arnie: Operation erfolgreich

(26.03.2024) Jetzt hat er echt ein Herz aus Metall und Strom. Arnold Schwarzenegger ist in den USA ein Herzschrittmacher eingesetzt worden. Wenige Tage danach ist er bereits wieder bei einem Umweltevent aufgetreten und niemand habe etwas bemerkt, sagte der Hollywoodstar. "Ich fühle mich toll", versicherte der 76-Jährige nun in seinem Podcast "Arnolds' Pump Club". Und: Er sei jetzt ein bisschen mehr Maschine, schmunzelte der "Terminator"-Star.

In Österreich habe er die Erfahrung gemacht, dass ungern über gesundheitliche Probleme gesprochen werde. In seinem Podcast bricht er damit und spricht über einen angeborenen Herzklappenfehler, der in der Vergangenheit bereits mehrere Operationen nötig machte. Sein Herzschlag werde regelmäßig überwacht, erklärte Schwarzenegger. Zuletzt habe sich herauskristallisiert, dass ein Herzschrittmacher der beste Weg wäre, noch länger fit zu bleiben.

Ernsthaftes Training könne er nun eine Weile nicht betreiben, sagte der "Terminator". Für Arbeiten an einer 2. Staffel der Action-Comedy-Serie "Fubar", in der er einen CIA-Agenten verkörpert, sei er aber "nächsten Monat" rechtzeitig einsatzbereit.

(fd/apa)

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter