Terror-Alarm in Paris

(19.06.2017) In Paris ist es offenbar wieder zu einem Terror-Akt gekommen. Ein bewaffneter Mann soll auf dem Prachtboulevard Champs-Elysees mit seinem Auto absichtlich in einen Polizeiwagen gekracht sein. Bei dem Aufprall ist das Auto in die Luft gegangen, heißt es in französischen Medienberichten. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Sonst soll es aber keine Verletzten geben. Die Ermittler gehen derzeit von einem Terror-Akt aus. Der Großeinsatz läuft noch.

Gewessler für Verordnung

EU-Renaturierungsgesetz

Florida: Wiener in Haft

Verbotener Sex mit 15-Jähriger

Gaza: "taktische Pausen"

Ankündigung von Israels Militär

Mädchen (8) ins Gesicht getreten

D: Rassistischer Angriff?

Stmk: Akute Lebensgefahr

bei Waldspaziergang

Frieden im Ukraine-Krieg?

Konferenz mit 92 Staaten

5:1 Sieg für Deutschland

Auftakt bei Fußball-EM

Schilling: Verfahren eingestellt

nach EU-Wahl