Terror-Alarm in Paris

(19.06.2017) In Paris ist es offenbar wieder zu einem Terror-Akt gekommen. Ein bewaffneter Mann soll auf dem Prachtboulevard Champs-Elysees mit seinem Auto absichtlich in einen Polizeiwagen gekracht sein. Bei dem Aufprall ist das Auto in die Luft gegangen, heißt es in französischen Medienberichten. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Sonst soll es aber keine Verletzten geben. Die Ermittler gehen derzeit von einem Terror-Akt aus. Der Großeinsatz läuft noch.

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss