Terror-Prozess in Wien!

(25.03.2014) Terror-Prozess in Wien! Ein 20-Jähriger muss sich heute vor Gericht verantworten, weil er eine Ausbildung in einem Terrorcamp absolviert haben soll.

Im Juni 2013 soll der Angeklagte zur syrisch-türkischen Grenze aufgebrochen sein. Dort soll er rund einen Monat lang eine Sprengstoffausbildung bei der sogenannten „Al-Nusra-Front“ absolviert haben. Die Gruppe gilt zwar als Unterstützer des syrischen Volkes im Kampf gegen Machthaber Assad. Aber: Die Front ist für Selbstmord- und Bombenanschläge bekannt und wird mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida in Verbindung gebracht. Deshalb ist die Gruppe auch im Mai 2013 auf eine Terrorliste gesetzt worden. Dem 20-Jährigen wird Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen.

Wr. Neustadt: Maßnahmen ab Mi

Sanktionen ab Samstag

Brasilianische Mutation in SBG

erster Fall bestätigt

probleme für ghostwriter

jetzt werden sie bestraft

ÖVP fordert Kickls Rücktritt

wegen Corona Demos

George Floyd: Prozessbeginn

Mord 2. Grades

Meghan & Harry packen aus

Schwerer Schlag für Royals

Pfarrer infiziert 30 Menschen

Corona Priester bedauert

Lehrer-Video wird "viraler Hit"

Besonderer Gruß an die Schüler