Terroralarm in Österreich

"Gefahr auch bei uns erhöht"

(19.10.2023) Müssen wir tatsächlich auch in Österreich vor einem Terrorattentat zittern? Die Regierung hat gestern die zweithöchste Terrorwarnstufe im Land verhängt. Seit dem Großangriff der Hamas auf Israel gibt es quer durch Europa Gewaltaufrufe. In Frankreich und Belgien haben radikalisierte Einzeltäter bereits zugeschlagen und einen Lehrer bzw. schwedische Fußballfans ermordet. Damit es nicht auch bei uns zu einem solchen Anschlag kommt, wird die Polizeipräsenz und vor allem die Sichtbarkeit von Uniformierten im öffentlichen Raum nun deutlich erhöht.

Gut so, sagt Terrorexperte Nicolas Stockhammer:

"Die Konfliktlage in der muslimischen Welt ist direkt proportional zum Terrorgeschehen in Europa. Wir haben in allen europäischen Ländern radikalisierte Islamisten, die vielleicht nur darauf warten, dass es einen Zugangspunkt für sie gibt. Quasi einen Antreiber, einen Katalysator um dann zuzuschlagen."

Die jüngsten Attentate in Frankreich und Belgien machen die Situation noch gefährlicher:
"Wir dürfen nicht auf das Phänomen der Nachahmungstäter vergessen. Das sind Einzeltäter, die sich anleiten lassen, die inspiriert werden und dann ihrer Wut spontan freien Lauf lassen."

(mc)

Nachwuchstalent (9) stirbt!

Tödliches Superbike Training

Ufo oder Scherz?

Der Kronehit Fakecheck

Beschwerden bei Hitzewelle

Österreicher:innen leiden

Sex im Flieger

Pärchen verhaftet

EM: Serbien droht mit Ausstieg

Hassparolen bei Match!

Vater (34) dreht durch

Kinder und Frau angegriffen

Lionel Richie hat Geburtstag

"Hello"-Star wird 75

BGLD: Bub (7) reanimiert!

Unfall im Freibad!