Terroranschlag in Straßburg

(12.12.2018) Terroranschlag in Frankreich! In der Stadt Straßburg an der deutschen Grenze hat ein Mann in der Nähe des bekannten Weihnachtsmarktes drei Menschen getötet. Zwölf weitere sind teils schwer verletzt worden. Sechs von ihnen schweben in Lebensgefahr. Der 29-jährige Angreifer wurde von Soldaten angeschossen, konnte aber fliehen. Er soll den Behörden bereits ein Dorn im Auge gewesen sein. Er hätte gestern eigentlich festgenommen werden sollen – wegen Mordverdachts. Außerdem wurden gestern Früh, also Stunden vor dem Anschlag, Granaten in seiner Wohnung gefunden. Sowohl Straßburg als auch die Pariser Innenstadt wurden unterdessen abgeriegelt und evakuiert. Frankreich hat die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen.

Hitze & Fluten: Rekorde 2023

Jahr der Wetterextreme

Asyl: Kleinkinder größte Gruppe

Frauenanteil stark gestiegen

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO