Terrorgefahr auf Adventmarkt?

Heute eröffnen erste Stände

(10.11.2023) Wie sicher ist es zwischen Punsch- und Lebkuchenständen? Heute eröffnen die ersten Adventmärkte in Österreich, darunter der Christkindlmarkt am Wiener Rathausplatz. Das verschärft die ohnehin schon erhöhte Terrorgefahr im Land aber wohl noch weiter. Denn Weihnachtsmärkte seien auf Grund ihrer Symbolik und der Menschenmassen immer ein potenzielles Ziel von islamistischen Terroristen. Dementsprechend hoch werden wohl auch die Sicherheitsvorkehrungen rund um die Märkte sein.

Terrorexperte Nicolas Stockhammer von der Donau Uni Krems:

"Wir können uns darauf verlassen, dass die Sicherheitsvorkehrungen rund um die Märkte heuer extrem hoch sind. Es wird uniformierte und auch zivile Beamtinnen und Beamte geben, es wird bauliche Sicherheitsvorkehrungen geben."

Doch können Besucher die Terrorgefahr deswegen wirklich ausblenden? Stockhammer:
"Ich würde schon jedem empfehlen, mit offenen Augen durch die Märkte zu gehen. Man soll die Adventzeit genießen, man soll sich auf Weihnachten freuen und sich auf keinen Fall daheim einsperren. Aber Aufmerksamkeit für das Thema ist auf jeden Fall angebracht."

(mc)

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe