Roboter bringt dir Paket

Amazon testet neue Methode

(24.01.2019) Coole Sache! Auf den Gehsteigen in Seattle (USA) werden neben Menschen und Tieren künftig auch fahrende Roboter unterwegs sein.

Amazon setzt ab sofort auch auf kleine, selbstfahrende Lieferroboter. Sie sollen Pakete in Zukunft direkt vor die Tür bringen. Das wird jetzt von Montag bis Freitag in einem kleinen Vorort bei Seattle getestet. Die kleinen Lieferboten heißen übrigens Amazon-Scout Roboter und sehen aus wie eine Kühlbox auf sechs Rädern. Mach dir selbst ein Bild, check dir das Video!

Für Fußgänger und Tiere sind die kleinen Helfer nicht weiter gefährlich. Sie können ohne Probleme Hindernissen ausweichen. In der Testphase spielen die Amazon-Mitarbeiter noch den Babysitter für die mobilen Postboten, und spazieren neben ihnen her, ganz nach dem Motto: Safety first!

Amazon ist mit dieser Idee aber nicht allein. Starship Technologies, eine kleine Firma aus San Francisco, setzt bereits seit Jahren auf diese Technologie. Das Geschäft boomt! Weitere Anbieter wie Marble und Kiwi testen die Lieferroboter bereits auf Firmen- und Universitätsgeländen. Ist ja auch sehr praktisch!

Amazon Chef Jeff Bezos hat schon vor fünf Jahren die Idee entwickelt, autonome Drohnen für die Lieferung von Paketen zu verwenden. Weiter als zur Testphase ist es aber bisher noch nicht gekommen. Zum Glück gibt es ja jetzt die Kühlboxen auf sechs Rädern.

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral