Teuerung: 2/3 müssen einsparen

Lebensmittel, Strom, Benzin

(18.03.2022) Verzichtest auch du jetzt auf Markenlebensmittel? Zwei Drittel der Österreicher werden wegen der Teuerung den Gürtel enger schnallen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Plattform “ImmoScout24“. Demnach müssen nun 65 Prozent laut eigener Aussage finanziell kürzertreten.

Vier von zehn wollen daheim Energiesparen, indem sie Standby und Licht konsequent ausschalten und auch viele Geräte weniger benutzen. Auch bei der Mobilität werden viele ihre Gewohnheiten ändern, so ImmoScout24-Sprecherin Maria Hirzinger:
"41 Prozent sagen, dass sie ihr Auto jetzt deutlich öfter stehen lassen."

Doch auch beim Lebensmitteleinkauf tut sich was, hier will ein Drittel die Ausgaben senken. Viele werden also wohl künftig auf Markenprodukte und unnötige Naschereien verzichten. Hirzinger sagt:
"Es ist ganz deutlich zu sehen, dass die Menschen jetzt deutlich bewusster mit ihrem Geld umgehen werden, auch im Supermarkt."

Zwei Prozent der Befragten wollen wegen der Teuerung sogar in eine kleinere bzw. billigere Immobilie umziehen.

(mc)

Nach Unfall: 7-jährige tot

Unfall am Wochenende

Umwelt-Aktivisten vor Gericht

Nach Formel-1-Protest

60-Jährige mit Stichwunde

von "Ex" attackiert

Beim Rasenmähen gestorben!

In Erdloch gefallen

22-jähriger von Blitz getötet

In Kärnten

Matterhorn: 2 Tote!

Nächstes Berg-Todesdrama

Frau und Kind tot!

Sturz aus Hochhaus!

Hundeattacke: 28-jährige verletzt

In Kärnten