Teuerung: Weihnachten "light"

Deutlich weniger Geschenke

(16.11.2022) Musst auch du dein Geschenke-Budget heuer deutlich einschränken? Mach dir deswegen keinen Kopf, denn vier von zehn Österreichern werden wegen der Teuerung heuer zu Weihnachten sparen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage eines heimischen Beratungsunternehmens. Sowohl bei den Geschenken, als auch beim Weihnachtsessen und bei den Aktivitäten während der Feiertage werden fast 40 Prozent den Gürtel enger schnallen.

Dafür muss sich niemand schämen – ganz im Gegenteil, man liegt damit sogar im Trend, sagt Freizeit- und Verhaltensforscher Peter Zellmann:
"Immer mehr Menschen zeigen sich in den letzten Jahren vom Mega-Weihnachtsrummel genervt. Weihnachts-Deko im September und Oktober, immer teurere Geschenke - das ist alles zu viel geworden. Die Österreicherinnen und Österreicher sehnen sich tatsächlich zu Weihnachten nach mehr Ruhe, Besinnlichkeit und Zeit mit den Liebsten. Und damit liegen diese Sparmaßnahmen im Trend."

(mc)

Nachwuchstalent (9) stirbt!

Tödliches Superbike Training

Ufo oder Scherz?

Der Kronehit Fakecheck

Beschwerden bei Hitzewelle

Österreicher:innen leiden

Sex im Flieger

Pärchen verhaftet

EM: Serbien droht mit Ausstieg

Hassparolen bei Match!

Vater (34) dreht durch

Kinder und Frau angegriffen

Lionel Richie hat Geburtstag

"Hello"-Star wird 75

BGLD: Bub (7) reanimiert!

Unfall im Freibad!