Theaterdach eingestürzt

ein Toter in den USA

(01.04.2023) In der Kleinstadt Belvidere im US-Bundesstaat Illinois ist infolge eines schweren Unwetters das Dach eines Theaters eingebrochen. Mindestens ein Mensch wurde getötet, Dutzende Konzertbesucher seien verletzt worden, berichteten US-Medien am Freitagabend (Ortszeit). Nach Angaben des Feuerwehrchefs von Belvidere wurden fünf Personen mit schweren, 18 mit mittelschweren und fünf mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht.

Zum Zeitpunkt des Einsturzes herrschte ein Sturm mit Geschwindigkeiten von rund 145 Stundenkilometern. Nach Angaben der Behörden befanden sich 260 Personen im Theater, als das Dach einstürzte. Dutzende Krankenwagen waren im Einsatz.

Das Konzert sei ausverkauft gewesen. Auf dem Programm im Apollo-Theater standen die Death-Metal-Bands Morbid Angel, Revocation und Skeletal Remains. Morbid Angel teilte auf Facebook mit, das Konzert sei "aufgrund eines Tornados, der den Veranstaltungsort getroffen hat", abgesagt worden.

Belvidere hat rund 25.000 Einwohner und liegt gut 100 Kilometer von Chicago entfernt.

(mt/apa)

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen

Nawalny-Begräbnis begonnen

Tausende Menschen versammelt

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung

Vierjährige aus zweitem Stock abgeseilt

Mutter angeklagt