Therapie für Miley Cyrus

Schwere Folgen des Ruhms

(29.08.2023) Miley Cyrus hat bereits in jungen Jahren lernen müssen, wie man mit dem Druck als Star umgeht. Mit 13 Jahren wird die US-Amerikanerin durch ihre Rolle der Hannah Montana schlagartig berühmt. Sie wird als Kinderstar gefeiert, aber auch Kritik überrollt die Sängerin. Diese Zeit ist für die Schauspielerin sehr prägend gewesen, nicht nur im Positiven: Ohne psychologische Unterstützung kann Miley dem Druck nicht standhalten.

Miley Cyrus zu Hannah Montana Zeiten

Miley Cyrus zu Zeiten von Hannah Montana

"Wenn ich auf die Kritik zurückblicke, die ich als Kind erhalten habe, dann habe ich erst in den letzten Jahren verstanden, wie falsch das war", gesteht die Schauspielerin in einem Interview mit The Sun. Miley hat ihre Vergangenheit noch einmal analysieren wollen und hat dabei auf professioneller Hilfe vertraut. "Ich glaube fest an Therapien, die helfen, schmerzhafte Erinnerungen zu heilen. Mir geht es gut – aber die Realität ist, dass das nie hätte passieren dürfen!", so die Flowers-Interpretin. Die 30-Jährige hat sich besonders bemüht, um ihr Disney-Channel-Image abzulegen. Sie rebelliert in der Vergangenheit ordentlich, rasiert sich unter anderem ihre Haare ab und zeigt sich von einer ganz anderen Seite. "Ich bin stolz, wenn ich über meine Vergangenheit nachdenke und freue mich, wenn ich an die Zukunft denke", gibt Miley auf Instagram preis.

(JH)

USA wollen keine Eskalation

"Nicht auf Krieg aus"

Jetzt kommt der echte April

Kaltfront ab Montag

STMK: 700 Roadrunner unterwegs

Viele Anzeigen nach Rennen!

Alsergrund statt Reumannplatz?

Minderjährige Räuber unterwegs

Vater tötet seine Kinder!

Baby und Mädchen tot im Feld!

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben