Tier "gefunden": Böser Betrug

Tierschützer erstatten Anzeige

(28.08.2023) Böser Betrug, um sein Haustier gratis loszuwerden! Die Tierheime schlagen Alarm: Immer wieder werden derzeit Hunde, Katzen und Nager abgegeben, die angeblich gefunden worden sind. In Wahrheit handelt es sich bei den vermeintlichen Findern um die Besitzer der Tiere. Denn wer sein Haustier offiziell ins Tierheim bringt, muss eine Gebühr zahlen. Aufgefundene Tiere können hingegen kostenlos abgegeben werden.

Jürgen Stadler von der "Pfotenhilfe":

"Für die Kosten der Fundtiere kommt dann zum Teil die öffentliche Hand auf. Also den Tierheimen werden die Kosten dann teilweise mit Steuergeld ersetzt. Somit ist das auch ein Betrug am Steuerzahler!"

Die Pfotenhilfe hat zuletzt bereits in drei Fällen Anzeige wegen Betrugs erstattet.

(mc)

Nachwuchstalent (9) stirbt!

Tödliches Superbike Training

Ufo oder Scherz?

Der Kronehit Fakecheck

Beschwerden bei Hitzewelle

Österreicher:innen leiden

Sex im Flieger

Pärchen verhaftet

EM: Serbien droht mit Ausstieg

Hassparolen bei Match!

Vater (34) dreht durch

Kinder und Frau angegriffen

Lionel Richie hat Geburtstag

"Hello"-Star wird 75

BGLD: Bub (7) reanimiert!

Unfall im Freibad!