Tierärzte sind besorgt

Antibiotika-Verbot für Haustiere?

(20.08.2021) Eine neue EU-Verordnung plant den flächendeckenden Einsatz von Medikamenten im Bereich der Massentierhaltung Einhalt zu gebieten um unter anderem Resistenzen beim Menschen vermeiden zu können. Tierärzte sehen die Sache problematisch, denn es könnte vor allem für die Behandlung von Haustieren folgenschwere Auswirkungen geben. Höchste Alarmbereitschaft herrscht am meisten bei den deutschen Tierärzten. "Bei Hunden, Katzen und Pferden könnten wir TiermedizinerIinnen zahlreiche komplizierte, gefährliche und schwerstes Leiden auslösende bakterielle Infektionen einfach nicht mehr erfolgreich bekämpfen" meint Blogger und Tierarzt Ralph Rückert

Entsprechende Ausnahmeregelungen seien hingegen aber Vorgesehen, auch die medizinische Versorgung der Einzel und Haustiere sei weder aktuell, auch nicht in der Zukunft in Gefahr. (dm)

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt