Tierhaltung: App gibt Auskunft

(11.11.2014)

Ganslessen ohne schlechtes Gewissen! Rechtzeitig zum heutigen St.-Martinstag präsentiert die Arbeiterkammer eine Gansl-App der Tierschutzorganisation Vier Pfoten. Denn vielen Menschen ist die artgerechte Haltung von Gänsen wichtig. Das heißt also, dass die Tiere ohne zwangsgefüttert zu werden ein glückliches Leben hatten. In Österreich ist Stopfen zwar verboten, aber viele Gänse kommen aus dem Ausland.

Deshalb hilft die App beim Einkaufen - und zwar per Ampelsystem, sagt Georg Rathwallner von der AK: "Mit der App können sie testen wie die Gans aufgezogen worden ist. Wenn grün aufleuchtet dann bedeutet das, dass ohne Stopfmas passiert, das die Gans nicht lebendig gerupft worden ist und das keine Käfighaltung vorliegt. Wenn rot dann aufscheint, dann ist es das Flesch von Anbietern die ihre Tiere stopfen und rupfen. "

Hier kannst du die App downloaden!

Schwarzer Insta-Feed

#BlackOutTuesday

#fogo: Fear Of Going Out

Millennials bleiben daheim

Heißester Sommer ever?

Mega-Hitze auf Nordhalbkugel

Protestsong wird zum Hit

vom 12-jährigen Afroamerikaner

Bürgermeisterin von Chicago:

"F*** U Donald Trump"

Vergewaltigung auf Herren-Klo

War es dieser Mann?

Hotels: Pfingsten eher schwach

Lage in Städten katastrophal

LKW rast in Menge

US-Proteste