Tierhasser im Innviertel

Mehrere Katzen vergiftet

(18.08.2021) Fahndung nach einem irren Tierhasser im Innviertel! Bereits Ende April sind in Reichersberg im Bezirk Ried im Innkreis mehrere tote Katzen gefunden worden. Die Tierschützer der “Pfotenhilfe“ haben daraufhin den Mageninhalt einer der Katzen im Labor untersuchen lassen. Erst jetzt ist das Ergebnis da: Im Magen der toten Katze sind Spuren von Carborfuran gefunden worden.

Jürgen Stadler von der Pfotenhilfe:
“Das ist ein Kontaktgift, das bei Tieren zu schweren Krämpfen, Lähmungserscheinungen und einem qualvollen Erstickungstod führt. Offenbar sind hier Giftköder ausgestreut worden, die die Katzen dann gefressen haben. Wir haben den Fall angezeigt, die Polizei ermittelt.“

(mc)

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen