Tierheime sind voll mit Exoten!

Wegen Energiekrise

(18.10.2022) Die Tierheim sind überfüllt! Schuld daran soll die aktuelle Energiekrise sein. Das Tierschutzhaus in Vösendorf etwa meldet, dass es derzeit kein freies Terrarium hat. Was auffällt: seit ein paar Wochen werden immer mehr exotische Tiere geliefert. Schlangen, Geckos und Chamäleons sind jetzt auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Ihre alten Besitzer konnten sich die Terrarien einfach nicht mehr leisten.

Auch auf Tiktok sind die hohen Stromkosten und die Abgabe von Exoten ein Thema.

Vielen ist leider nicht bewusst, dass artgerechte Tierhaltung eine Menge Geld kosten kann. Beispielsweise bei griechischen Landschildkröten. Neben Futter und Terrarium kommen auch noch die Kosten für Wärmelampe, UV-Lampe oder Wärmemappe zusammen. Und dabei steigen die Energiekosten in die Höhe. Monatlich muss hier mit 100 Euro gerechnet werden. Tierheime schlagen jetzt Alarm, denn bei so vielen abgegeben Tieren steigen auch bei ihnen die Kosten enorm.

(MB)

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber