Tigerbabys: Wie süß!

im Tiergarten Schönbrunn

(16.08.2019) Tigerbaby-Alarm im Tiergarten Schönbrunn! Vor einer Woche sind ja zwei Tigerbabys in einer Privatwohnung in Hainburg in Niederösterreich entdeckt und schließlich in den Tiergarten Schönbrunn gebracht worden. Nun zeigt der Zoo erste Fotos der süßen Fellknäuel.

Die Tiger führen ein Traumleben, denn die meiste Zeit schlafen sie. Im Backstagebereich des Tiergartens kümmern sich die Tierpfleger um die Kleinen. Noch sind ihre Augen geschlossen. Sie beginnen sie aber langsam zu öffnen. Thomas Voracek, Leiter der Tierärztlichen Ordination Tiergarten Schönbrunn, zeigt sich mit der Entwicklung der Jungtiere sehr zufrieden. „Sie trinken brav. Wir kontrollieren ihr Gewicht regelmäßig und sie nehmen ordentlich zu.“

Die Aufzucht liegt in den Händen des Tierpflegers Andreas Eder, der seit vielen Jahren Leiter des Großkatzenreviers in Schönbrunn ist. Diese Aufgabe ist derzeit ein 24-Stunden-Job.

Eder sagt: „Die Jungtiere werden alle zwei bis drei Stunden mit Aufzuchtmilch gefüttert. Danach würde ihre Mutter sie ablecken, um die Verdauung anzuregen. Wir simulieren diesen Vorgang durch eine Bauchmassage mit einem feuchten Tuch. Das klappt sehr gut. Wenn ihnen etwas nicht passt, können sie schon richtig laut werden. Das ist erstaunlich für so einen kleinen Körper, aber es sind eben Tiger.“

Wie lange sich der Zoo um die Tiger kümmern soll, werden die Behörden noch entscheiden.

Landtagswahlen in Tirol

Das vorläufige Endergebnis

Baby-News bei den Baldwins

Kind Nummer sieben ist da

FPÖ-Wahlbeisitzer streiken

Wegen FFP2-Masken

Alkounfall: Brennendes Auto

21-Jähriger gerettet

Flugzeuge stoßen zusammen

Zwei Tote in Deutschland

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste