TikTok: "Holocaust-Challenge"

geschmacklos!

(31.08.2020) Shitstorm auf Tiktok wegen einer geschmacklosen Holocaust-Challenge! Auf der beliebten Social-Media-Plattform kursiert wieder einmal ein fragwürdiger Trend. User schminken sich wie Holocaust-Opfer und posieren so auf Videos. „Oh hi, willkommen im Himmel. Ich starb durch die Gaskammern in Auschwitz“, heißt es zum Beispiel in eingeblendeten Sätzen in einigen Videos.

Einige User hätten möglicherweise beabsichtigt, die Aufmerksamkeit für das Leid von Millionen getöteter jüdischer Männer, Frauen und Kinder zu erhöhen. Doch die Veröffentlichung solcher Videos ohne größeren Kontext sei respektlos gegenüber der Erinnerung an die Opfer und die noch lebenden Zeitzeugen, teilt die Gedenkstätte Yad Vashem mit. Jüdinnen und Juden weltweit sind der Meinung, dass die Clips zwar gut gemeint, aber sehr verletzend sind.

Tiktok teilt auf Anfrage mit, User selbst hätten die Videos wieder gelöscht. Obwohl keiner der Inhalte auf Tiktok mit dem Hashtag #holocaustchallenge in Verbindung gebracht worden sei, sei dieser blockiert worden, um die Verwendung präventiv zu verhindern. Auf Twitter wurde unter diesem Hashtag über die Videos diskutiert. Tiktok betont: „Außerdem moderieren wir alle Inhalte mit der Überschrift #holocaust sehr genau.“ Das Unternehmen verfolge bei Antisemitismus und Holocaust-Leugnung eine Null-Toleranz-Politik.

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte