TikTok: Magersuchts-Challenge

#ed: "Eating disorder"

(18.12.2019) Hungern da junge TikTok-User wirklich krankhaft um die Wette? Auf der beliebten Video-App tauchen immer mehr Videos auf, in denen knochendürre Jungs und Mädchen stolz ihre Figur herzeigen. Meist versehen mit dem Hashtag #Ed, die Abkürzung für “Eating Disorder“, also Essstörung. Über Soziale Medien haben solche Videos leider eine enorme Reichweite.

Und gerade junge User sind stark gefährdet, bei solchen Hunger-Challenges mitzumachen, warnt Psychologin Ursula Knell, Leiterin der Hotline für Essstörungen der Wiener Gesundheitsförderung:
“Die User haben das Gefühl, dass die anderen Nutzer quasi die Leute von nebenan sind. Also keine unerreichbaren Stars, sondern ein Mensch wie sie selbst. Dadurch vergleicht man sich relativ schnell und rutscht da leicht rein.“

(mc/18.12.19)

"Tutto Gas"

Partys, Exzesse und Stau!

Kletterunfall in Weißkirchen

Mann (32) tödlich verunglückt

Wiener (33) flieht vor Feuer

Fenster-Sprung endet tödlich

Haftbefehl gegen Netanyahu

wegen Kriegsverbrechen in Gaza

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Iran: Präsident tot

bei Hubschrauberabsturz getötet