TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

(28.02.2024) Der Machtkampf zwischen TikTok und der Universal Music Group (UMG) erreicht seinen Höhepunkt. TikTok hat bestätigt, dass es bereits begonnen hat, Songs der Universal Music Publishing Group (UMPG) von seiner Plattform zu entfernen, und das drei Tage bevor der UMPG-Katalog offiziell für die Nutzung auf TikTok nicht mehr lizenziert wird.

Der Katalog verteilter Aufnahmen von UMG, der rund 3 Millionen Titel umfasst, ist bereits seit dem 1. Februar für die Nutzung auf TikTok nicht mehr lizenziert. Dies hat zur Folge, dass Megahits von UMG-Künstlern wie Taylor Swift, Olivia Rodrigo und Billie Eilish in den letzten Wochen auf TikTok verstummt sind. Solche Videos gehören in Zukunft, der Vergangenheit an.

Obwohl eine 30-tägige "Schonfrist" vereinbart wurde, läuft TikToks aktuelle Lizenz für den Katalog der Universal Music Publishing Group, der rund 4 Millionen Songs umfasst, am 1. März offiziell aus. Eine erneute Vereinbarung zwischen TikTok und UMG bis zum Ablaufdatum scheint höchst unwahrscheinlich.

TikTok hat angegeben, dass es bereits damit begonnen hat, sämtliche von UMPG lizenzierte Musik vor Ablauf der Frist von seiner Plattform zu entfernen.

(fd)

Macron will aufrüsten?

EU braucht Schutz

Kommt Harvey Weinstein frei?

Gericht hebt Urteil auf

Mädchenbande in Wien

Überfall in Wohnung!

Unglaublicher 6-fach-Jackpot!

7 Millionen Euro warten!

Toter Bub in Tirol

Mordanklage gegen Vater

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion