Tirol: Aufräumarbeiten gehen voran

(03.08.2018) Die Lage nach den heftigen Unwettern in Tirol entspannt sich nur langsam. Die Aufräumarbeiten sind noch voll im Gange, mittlerweile sind aber gesperrte Straßen dank des Einsatzes der Feuerwehrleute und freiwilligen Helfer wieder freigegeben worden. Private Häuser sind zum Glück nicht so schwer betroffen, wie zunächst angenommen, sagt Hubert Rauth von der Tiroler Krone:

"Im Gewerbegebiet hat es zwei Betriebe schwer getroffen, die sind unter Wasser gestanden. Jetzt sind Bagger im Einsatz, die die Bachbette und die Geschiebebette von den Bächen wieder ausbaggern, damit man für das nächste Unwetter hoffentlich gerüstet ist und es dann icht so schlimm wird."

Bundeskanzler Sebastian Kurz hat gestern finanzielle Unterstützung angekündigt. Mit Hilfe aus den Katastrophenfonds sollen die Aufräumarbeiten unterstützt werden.

Mehr zu dieser Story liest du in der Tiroler Krone oder auf krone.at

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"