Tirol: Spürhund findet Kokain

Drei Festnahmen

(21.08.2019) Ein Spürhund hat in Tirol eine Drogenbande auffliegen lassen! Schon seit Monaten hat die Polizei im Bezirk Kitzbühel gegen eine Koks-Bande ermittelt. Schließlich sind insgesamt fünf Razzien durchgeführt worden, wobei ein Spürhund der Polizei rund 1,5 Kilo Kokain sowie 80.000 Euro finden kann. Hubert Rauth von der Tiroler Krone:

"Wobei im Dachenboden eines 71-jährigen Drogenopas aus Kroatien insgesamt 70.000 Euro sichergestellt werden konnten. Diese waren 70.000 Euro waren ganz gut in drei Kuverts verpackt und in einem Mauersims versteckt."

Drei Verdächtige sind festgenommen worden, einer des Trios ist aber bereits entlassen und auf freiem Fuß angezeigt worden. Das Kokain hat zum Teil für den Eigenkonsum, vorwiegend aber auch zum Verkauf gedient. Auch 35 Abnehmer konnten ausgeforscht werden.

Aktuelle Stories findest du online auf krone.at.

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion