Tirol: Spürhund findet Kokain

Drei Festnahmen

Ein Spürhund hat in Tirol eine Drogenbande auffliegen lassen! Schon seit Monaten hat die Polizei im Bezirk Kitzbühel gegen eine Koks-Bande ermittelt. Schließlich sind insgesamt fünf Razzien durchgeführt worden, wobei ein Spürhund der Polizei rund 1,5 Kilo Kokain sowie 80.000 Euro finden kann. Hubert Rauth von der Tiroler Krone:

"Wobei im Dachenboden eines 71-jährigen Drogenopas aus Kroatien insgesamt 70.000 Euro sichergestellt werden konnten. Diese waren 70.000 Euro waren ganz gut in drei Kuverts verpackt und in einem Mauersims versteckt."

Drei Verdächtige sind festgenommen worden, einer des Trios ist aber bereits entlassen und auf freiem Fuß angezeigt worden. Das Kokain hat zum Teil für den Eigenkonsum, vorwiegend aber auch zum Verkauf gedient. Auch 35 Abnehmer konnten ausgeforscht werden.

Aktuelle Stories findest du online auf krone.at.

Mordprozess: Urteil Sophia

Tramperin ermordet

Österreichs schärfste Radarfalle

BH stöhnt: 1000 Blitze täglich

Rückruf Süßkartoffel-Laibchen

Iglo warnt vor Plastikteilchen

Explosion in Viren-Labor

in Russland

Frau klettert Windrad hoch

Krasse Aktion

Ranking: Beliebteste Namen

Ist deiner dabei?

Sex auf Baumarkt-Klo!

Pärchen eingesperrt

Med-Student heilt sich selbst

von einer tödlichen Krankheit