Tirol: Suche nach Frauenleiche

Mordmotiv: Geldprobleme?

(01.07.2020) Nach dem mutmaßlichen Mord in Imst geht die Suche nach der Leiche weiter. Ein 33-Jähriger soll ja letzte Woche seine Frau erstickt und danach in den Inn geworfen haben. Die schweren Unwetter zu Wochenbeginn haben die Suche nach der Toten unmöglich gemacht. Inzwischen läuft der Einsatz aber wieder, bisher ohne Erfolg.

Dafür gibt es Fortschritte bei der Motivsuche. Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Das Paar soll schon längere Zeit Geldprobleme gehabt haben. Es dürfte diesmal zu einem sehr heftigen Streit gekommen sein. Dann dürfte der Mann seine Frau gewürgt und mit dem Polster erstickt haben.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Nacktfoto an Schüler

Lehrerin vor Gericht

Klimaaktivistin (20) vor Gericht

Anklage nach Klebe-Aktion

"Es ist die große Liebe"

Politiker und Pornostar

Betrunkene biss Polizist

in den Arm

Wohnungseinbrüche mit Säure

Die Polizei warnt

Keine Arbeitslose 'Neu'!

Verhandlungen gescheitert!

Schwerer Unfall in Wien

Lieferwagen kracht in Tram!

mRNA-Impfstoff für Grippe!

Wird in USA entwickelt