Tirol: Toter nach Skiunfall

Schwede kracht in Deutsche

(26.02.2024) Ein 55-jähriger Schwede ist drei Tage nach einem schweren Skiunfall am Dienstag im Tiroler Sölden (Bezirk Imst) in der Innsbrucker Klinik seinen Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der Unfall hatte sich am Tiefenbachferner ereignet. Zu dem Unglück war es gekommen, als der 55-Jährige bei der Abfahrt zwei am Pistenrand stehenden Deutschen ausweichen wollte. Ein Ski des Schweden löste sich, er prallte in die 34-Jährige und den 35-Jährigen.

Der Schwede musste daraufhin in kritischem Zustand mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen werden. Dort verstarb er am Freitag, wie nun bekannt wurde. Der Mann war mit seiner Tochter unterwegs gewesen, hieß es. Die beiden Deutschen waren indes nur leicht verletzt und von der Pistenrettung versorgt worden.

(APA/JuF)

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf