'Breaking Bad': Labor in Tirol gesprengt

(04.02.2015) Breaking Bad in Tirol! Ein 22-jähriger Chemiestudent hat in Innsbruck einen Kellerraum gemietet und ein Amphetamin-Labor eingerichtet. Dort hat er unter anderem Speed hergestellt – und zwar im großen Stil. Bis zu 45 Kilo hätte er laut Ermittlern mit seinem Vorrat an Chemikalien herstellen können. Das entspricht einem Straßenverkaufswert von bis zu 1,35 Millionen Euro!!!

Philipp Neuner von der Tiroler Krone:

„Er hat die Substanzen und Geräte in China bestellt. So ist ihm die Polizei auf die Schliche gekommen. Auslöser für die Ermittlungen war ein Tipp aus der Szene. Daraufhin hat das Landeskriminalamt Tirol gemeinsam mit der Zollfahndung die Ermittlungen gestartet.“

Die ganze Story gibt’s in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at.

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört