Tiroler festgenommen

hetzt alkoholisiert seinen Hund

(04.12.2020) In Neu-Arzl in Tirol wurde gestern ein Hund von seinem alkoholisierten Besitzer auf andere Hunde gehetzt. Diese wurden bei dem Angriff verletzt und mussten zum Tierarzt gebracht werden.

Der Hunderhalter habe seinen Hund nicht unter Kontrolle gehabt, er sei angeblich auch eine Gefahr für die Umgebung, heißt es von Seiten der Exekutive. Nach dem Vorfall wurde ihm der Hund abgenommen, weswegen der Mann erst recht aggressiv wurde. Der Mann schrie und ging auf die Beamten los, seine Lebensgefährtin versuchte vergeblich, ihn zu beruhigen. Die Polizei nahm den Mann schließlich fest und führte ihn in Handschellen zur Polizeiinspektion.

Nachdem der Festgenommene sich auch auf der Polizeiinspektion nicht beruhigte und sich außerdem übergriffig seiner Lebensgefährtin gegenüber zeigte, wurde von der Polizei ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Des Weiteren wurden ihm Fußfesseln angelegt. Nach Abschluss der Ermittlungen wurde der Mann freigesprochen, wurde jedoch bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

(vb)

Mädchen schießt um sich

in den USA

Gastro ohne Registrierung?

Verordnungsentwurf

China-Rakete

wie gefährlich ist sie?

Zweite Freiheitsstatue?

New Yorks neue Attraktion

3,5 Meter Python auf Flucht

in Japan

Kuh spaziert über Terrasse

Anrainer schockiert

Grüner Pass nicht via E-Card

Datenschutzbedenken

1.333 Corona-Neuinfektionen

innerhalb von 24h