Österreicher hilft Taifun-Opfern!

(14.11.2013) Die Taifun-Katastrophe auf den Philippinen nimmt immer erschreckendere Ausmaße an! Noch immer kämpfen zehntausende Menschen ums nackte Überleben. Die internationale Hilfe ist zwar angelaufen, viele Orte können aber nach wie vor nicht erreicht werden. Der Fotograf Jan Hetfleisch aus Tirol ist Halbfilipino und will nun helfen. Er ist gestern auf den Philippinen angekommen und will heute weiter nach Tacloban, mitten ins Katastrophengebiet. Die Stadt auf der Insel Leyte ist ja besonders hart getroffen worden. Dann gehe es weiter ins Heimatdorf auf der Insel Panay um tatkräftig mit anzupacken, Hetfleisch:

“Meine Familie ist Gott sei Dank unbeschadet geblieben, aber im Dorf herrscht natürlich Notstand. Ich werde jetzt vor Ort abklären was man braucht. Damit man dann von Österreich Hilfsgüter herschicken kann.“

Österreicher helfen Filipinos! www.philippinen-hilfe.at

Spendenkonto: Philippinen-Hilfe

Kontonummer: 3301432930

BLZ: 20503

Nach teuerster Scheidung

Bezos-Ex trennt sich wieder

Wegen "Geschäft" ihres Hundes

Frauchen landet im Spital

Schauspiel-Debüt für Pizzera

Mit seiner Verlobten V. Huber

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik