Tochter erstickt!

gefährliche TikTok-Challenge

(18.05.2022) Die sogenannte "Blackout Challenge" ist für eine 10-jährige Amerikanerin tödlich ausgegangen. Jetzt hat ihre Mutter eine Klage wegen widerrechtlicher Tötung gegen TikTok eingereicht.

Normalerweise sollte die Plattform TikTok für Spaß und Unterhaltung sorgen, allerdings gibt es hier und da Trends, die Kinder und Jugendliche zu ernst nehmen. Die "Blackout Challenge" ist ein Trend, wo man den Atem anhält, bis das Bewusstsein verloren geht, was wie im Fall der 10-jährigen Amerikanerin zum Tod führte.

Tot im Kleiderschrank

Die 10-jährige Tochter der Amerikanerin Taiwaiwanna Anderson wollte diese Challenge im Dezember 2021 ausprobieren. Während sie ihr Tiktok Video dreht, hält das Kind die Luft an, bis es ohnmächtig wird und ihre Mutter sie bewusstlos im Kleiderschrank auffindet. Trotz mehreren Beatmungsversuchen und einem Krankenhausaufenthalt auf der Intensivstation konnte dem Kind nicht geholfen werden und es starb an den Verletzungen der Erstickung.

Klage an TikTok

Die Mutter der Verstorbenen verklagt jetzt TikTok, damit diese gefährlichen Challenges ein Ende haben, und andere Familien nicht jeden Tag das gleiche Schicksal erleiden müssen. Ihre Anwälte wollen herausfinden, wie der TikTok-Algorithmus auf Kinder abzielt, und wollen ihn stoppen.

(SR)

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl