Tochter zum Sex gezwungen

Für Alkohol und Zigaretten

(14.06.2019) Erschreckender Vorfall in Italien.

Auf der süditalienischen Insel Sizilien schockt eine obdachlose Mutter die Behörden. Wie man kürzlich herausfand, zwang sie ihre 13-jährige Tochter mehrfach zur Prostitution. Im Gegenzug nahm sie immer Zigaretten, Alkohol, Geld oder einen Schlafplatz entgegen.

Die Obdachlose und vier ältere Männer, die das Mädchen missbraucht haben sollen, wurden festgenommen und es wird nun gegen sie ermittelt. Es liegt eine Anklage wegen Vergewaltigung vor.

Die 13-Jährige musste illegal in der Landwirtschaft arbeiten, woraufhin die Behörden auf den Fall aufmerksam wurden, da sie zu dem Zeitpunkt gegen Ausbeutung von Arbeitern ermittelten. Der Polizei zufolge wurde das Mädchen mehrfach auf Feldern oder in verlassenen Häusern von Männern verschiedener Herkunft missbraucht, darunter sogar ein 90-Jähriger. Die obdachlose Mutter bekam dafür einen Schlafplatz oder Waschmöglichkeit.

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion