Tochter zum Sex gezwungen

Für Alkohol und Zigaretten

(14.06.2019) Erschreckender Vorfall in Italien.

Auf der süditalienischen Insel Sizilien schockt eine obdachlose Mutter die Behörden. Wie man kürzlich herausfand, zwang sie ihre 13-jährige Tochter mehrfach zur Prostitution. Im Gegenzug nahm sie immer Zigaretten, Alkohol, Geld oder einen Schlafplatz entgegen.

Die Obdachlose und vier ältere Männer, die das Mädchen missbraucht haben sollen, wurden festgenommen und es wird nun gegen sie ermittelt. Es liegt eine Anklage wegen Vergewaltigung vor.

Die 13-Jährige musste illegal in der Landwirtschaft arbeiten, woraufhin die Behörden auf den Fall aufmerksam wurden, da sie zu dem Zeitpunkt gegen Ausbeutung von Arbeitern ermittelten. Der Polizei zufolge wurde das Mädchen mehrfach auf Feldern oder in verlassenen Häusern von Männern verschiedener Herkunft missbraucht, darunter sogar ein 90-Jähriger. Die obdachlose Mutter bekam dafür einen Schlafplatz oder Waschmöglichkeit.

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand

Styles-Stalkerin muss in Knast

8000 Karten verschickt