Todesfall im Naturpark

Mann von Bär attackiert

(29.07.2021) In der sibirischen Region Krasnojarsk haben sich unfassbare Szenen abgespielt. Ein Bär hat eine russische Touristengruppe mit vier Personen bei einer Wanderung im Naturpark "Jegarki" überrascht. Drei der vier Moskauer konnten sich retten. Ein 42-jähriger Mann ist von dem Bären angegriffen und getötet worden.

Das war bereits der zweite Bärenangriff in "Jegarki" dieses Jahr. Erst im Juni ist ein 16-Jähriger bei einem Bärenangriff in diesem Naturpark ums Leben gekommen. Das Raubtier ist damals erschossen worden.

Die Direktion des Naturparks meldet sich auch zu Wort und kündigt strengere Verordnungen an. Das Wandern soll nur noch auf sicheren Routen bei Tageslicht und mit professioneller Begleitung möglich sein. Weiters ruft sie dazu auf, keine Lebensmittelreste im Freien zu entsorgen, damit keine Bären angelockt werden.

(JL)

Gesunde Schokolade?

neue schweizer Rezeptur

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs