Frau überfallen und getötet

Update zu Fall in NÖ!

+++ UPDATE: Nach der tödlichen Home Invasion steht jetzt ein 61-Jähriger unter Verdacht. Er liegt derzeit im künstlichen Tiefschlaf in einem niederösterreichischen Spital, weil er auf der Südautobahn in Tatortnähe von einem Lkw angefahren und schwer verletzt worden ist.

Der 61-Jährige ist mit dem Opfer offensichtlich in einer geschäftlichen Verbindung gestanden. Eine klassische "Home Invasion" dürfte dem bisherigen Ermittlungsstand zufolge also nicht vorliegen. Der Beschuldigte stehe unter dem Verdacht des Mordes. Die Ursache des Todes der Frau soll durch eine Obduktion geklärt werden. +++

Tödliche „Home Invasion“ in Edlitz im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich! Eine 85-jährige Frau ist am Abend in ihrem eigenen Haus überfallen und getötet worden. Die Pensionistin dürfte den Täter beim Einbruch überrascht haben, dieser hat die Frau dann durch stumpfe Gewalteinwirkung tödlich verletzt, so die Polizei.

Der unbekannte Täter kann nach der Bluttat zunächst durch ein offenes Fenster entkommen. Die Polizei wird kurz daraufhin von einem Nachbarn informiert, dass in einem Einfamilienhaus im Bezirk Neunkirchen eingebrochen worden ist. Der Nachbar hat komische Geräusche vernommen und dann einen Mann in Richtung Wald flüchten gesehen. Am Tatort finden die Beamten die 85-jährige Frau am Boden vor und versuchen, die Verletzte zu reanimieren – ohne Erfolg.

Es wurde sofort eine Alarmfahndung eingeleitet, an der auch ein Polizeihubschrauber, das Einsatzkommando Eko Cobra und Diensthunde beteiligt gewesen sind.

Wenig später wird unweit des Tatorts ein Mann auf der A2, der Südautobahn von einem Lkw erfasst und verletzt. Offenbar dürfte es sich bei dem Opfer um den flüchtigen Täter handeln. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

In Edlitz ist schon im Februar 2016 eine "Home Invasion" verübt worden. Eine aus Rumänien stammende Bande hat damals ein älteres Ehepaar in dessen Haus niedergeschlagen und ausgeraubt. Einige Monate später sind in Wiener Neustadt vier von fünf Angeklagten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

ABD0006 APA PATRIK LECHNER EINSATZDOKUAT

Mordalarm in Oberösterreich

Großfahndung nach 33-Jährigem Asylwerber

Mars will Fabrik schließen

110 Mitarbeiter betroffen

Pinzette im Penis

4 Jahre lang nicht zum Arzt

Neugeborenes wiegt 6kg

Ärzte schockiert

Verdacht der Veruntreuung

Philippa Strache im Visier

Messerangriff: Motiv unklar

Mann von Polizist angeschossen

Massive Netz-Störung

Auch Notruf betroffen!

Landtagswahl VBG

Die Ergebnisse