Tödliche Stierattacke in Kärnten

Nach der tödlichen Stierattacke in St. Leonhard bei Glanegg in Kärnten sitzt der Schock tief. Ein 67-jähriger Pflegeheimbewohner füttert am benachbarten Bauernhof seit Jahrzehnten die Kühe. Doch jetzt hat sich in der Nacht der Stier von der Kette lösen können. Als der 67-Jährige in der Früh den Stall betritt, drückt ihn das 700 Kilogramm schwere Tier gegen die Wand. Der Mann stirbt.

Ein unfassbares Unglück, sagt Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Der Mann füttert die Tiere seit fast 40 Jahren – es ist noch nie etwas passiert. Man kann ihm also echt keinen Vorwurf machen. Auch nicht dem Stier. Dem drohen übrigens keine Konsequenzen, es ist schlichtweg ein Unglück gewesen.“

Kuh auf der Flucht

in Oberösterreich!

Cannabis Legalisierung

Bist du dafür?

Frau kocht Eier und ist blind

in der Mikrowelle!

Koffer mit Leiche in Auto

Kinder am Rücksitz

Soviel verdient ein Porno-Star

Mia Khalifa schockiert Fans

Hotel: 14-Jährige vergewaltigt

in Urlaubsparadies

Greta schadet der Umwelt?

Ihr Team kontert

Reaktionen zu Skandal-Auftritt

Luke Mockridge geht zu weit