Tödlicher Zug-Crash!

(30.04.2014) Tödlicher Zug-Crash in Niederösterreich! Gestern Abend wird in Aspang im Bezirk Neunkirchen ein 27-jähriger Autolenker von einer Lok erfasst und getötet. Der junge Mann übersieht an einem unbeschrankten Bahnübergang einen herannahenden Zug. Der Lokführer leitet noch eine Notbremsung ein. Das Auto wird gerammt und 300 Meter weit mitgeschleift und von der Lok regelrecht zermalmt. Der 27-Jährige war auf der Stelle tot.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, so Josef Huber von der Feuerwehr Apsang:
“Wir mussten mit den hydraulischen Scheren das Fahrzeug von der Lokomotive wegschneiden. Das Ganze war im Freiland, deshalb konnten die großen Einsatzfahrzeuge gar nicht zur Unfallstelle hin. Aber, wir haben dann mit einem Teleskoplader das Fahrzeug angehoben und weggebracht.“

Mann von Müllwagen getötet

90-Jähriger wurde überrollt

Adele zeigt neue Figur

Sängerin hat 45kg weniger

Pferd fast zu Tode gefüttert

von Urlaubern

Randale im Urlaubsflieger

Prügel für Maskenverweigerer

Frau gebar Baby am Strand

Schwangerschaft nicht bemerkt

Dauerregen: Feuerwehr gewarnt

100 Liter und mehr pro m²

Handel: Bonus & Maskenpause?

Supermarkt-Angestellte leiden

Freibäder drohen mit Schließung

Besucher seien zu unvorsichtig