Totalsperre am Reumannplatz

Großeinsatz wegen Minenfunds

(25.06.2020) Einen Großeinsatz hat es Donnerstagfrüh in Wien-Favoriten gegeben. Der Reumannplatz musste wegen eines Panzerminenfunds bei einer Baustelle großräumig gesperrt werden. Auch der Betrieb der U1 war zwischen der Troststraße und dem Keplerplatz für kurze Zeit unterbrochen.

"Der gesamte Reumannplatz war gesperrt, aber inzwischen sind die Sperren schon wieder aufgehoben. Zwei nicht intakte Minen werden vom Entminungsdienst des Bundesheeres in Kürze abtransportiert." teilte Markus Dittrich, Pressesprecher der Polizei Wien, im Interview für die "Heute" mit.

Zunächst war noch unklar, um welche Art von Sprengmittel es sich handelt. Bald stellte sich aber heraus, dass es Kriegsrelikte sind. Die beiden Minen waren laut Polizeiangaben nicht scharf.

(ak)

Jugendliche steckt fest

Schaukel wird aufgeschnitten

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

Totes Ehepaar auf Friedhof

gefunden in Vöcklabruck

Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten

Leopard ist ausgebrochen

Aus China Safaripark

Indien: Corona-Tote im Ganges

bis zu 40 Leichen

Urologe muss zahlen

50.000€ für das Opfer

USA impft Kinder

mit Pfizer