Totalsperre am Reumannplatz

Großeinsatz wegen Minenfunds

(25.06.2020) Einen Großeinsatz hat es Donnerstagfrüh in Wien-Favoriten gegeben. Der Reumannplatz musste wegen eines Panzerminenfunds bei einer Baustelle großräumig gesperrt werden. Auch der Betrieb der U1 war zwischen der Troststraße und dem Keplerplatz für kurze Zeit unterbrochen.

"Der gesamte Reumannplatz war gesperrt, aber inzwischen sind die Sperren schon wieder aufgehoben. Zwei nicht intakte Minen werden vom Entminungsdienst des Bundesheeres in Kürze abtransportiert." teilte Markus Dittrich, Pressesprecher der Polizei Wien, im Interview für die "Heute" mit.

Zunächst war noch unklar, um welche Art von Sprengmittel es sich handelt. Bald stellte sich aber heraus, dass es Kriegsrelikte sind. Die beiden Minen waren laut Polizeiangaben nicht scharf.

(ak)

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock

GTI-Treffen: Irre Szenen

Chaos-Weekend in Kärnten

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt