Totalsperre am Reumannplatz

Großeinsatz wegen Minenfunds

(25.06.2020) Einen Großeinsatz hat es Donnerstagfrüh in Wien-Favoriten gegeben. Der Reumannplatz musste wegen eines Panzerminenfunds bei einer Baustelle großräumig gesperrt werden. Auch der Betrieb der U1 war zwischen der Troststraße und dem Keplerplatz für kurze Zeit unterbrochen.

"Der gesamte Reumannplatz war gesperrt, aber inzwischen sind die Sperren schon wieder aufgehoben. Zwei nicht intakte Minen werden vom Entminungsdienst des Bundesheeres in Kürze abtransportiert." teilte Markus Dittrich, Pressesprecher der Polizei Wien, im Interview für die "Heute" mit.

Zunächst war noch unklar, um welche Art von Sprengmittel es sich handelt. Bald stellte sich aber heraus, dass es Kriegsrelikte sind. Die beiden Minen waren laut Polizeiangaben nicht scharf.

(ak)

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet