Tote Kälber: Bauer überfordert?

Probleme bei Futterzubereitung

(29.03.2019) Warum lässt man so viele Tiere qualvoll sterben? Die Ermittlungen rund um die toten Kälber in Kärnten laufen auf Hochtouren. Auf einem Hof im Bezirk Wolfsberg sind ja sieben tote Kälber entdeckt worden. Die Tiere sind völlig ausgetrocknet gewesen. Der 23-jährige Landwirt, dem all seine anderen Rinder sofort abgenommen worden sind, soll einfach völlig überfordert gewesen sein.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Es wurde nicht vorschriftsmäßig gefüttert, bzw. hat es Probleme bei der Zubereitung von Milchpulver gegeben, das diese Kälber bekommen hätten sollen. Derzeit darf der 23-Jährige jedenfalls keine weiteren Tiere auf seinem Hof halten.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Angeklagt wegen Fahren ohne Schein

Fährt mit Auto bei Anhörung

Alkolenker crasht in McDonalds

ohne Führerschein

52kg Trüffel beschlagnahmt

Flgh Wien: Trüffel müffelt

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet