Toter auf Autobahnparkplatz

Horrorfund in Tirol

(07.05.2023) Was ist da passiert? Auf einem Autobahnparkplatz in Zirl ist Sonntagfrüh Sonntagfrüh ein 35-jähriger Pole in einem Klein-Lkw tot aufgefunden worden. Der Mann hatte mehrere Stichverletzungen am Oberkörper. In einem anderen, gleich daneben parkenden Kleinlaster wurde ein 36-jähriger Pole mit blutverschmierter Kleidung entdeckt, hieß es von der Polizei. Er wurde festgenommen, der Tathergang blieb am Sonntag aber noch unklar.

Die Einvernahmen waren am späten Sonntagnachmittag noch im Gange, sagte die Leiterin des Kriminalamtes, Katja Tersch, der APA. Über die Tatwaffe war weiterhin nichts bekannt - aufgrund des Verletzungsbildes ging das LKA aber von einem "scharfen, spitzen Gegenstand" aus. Eine für Montag angeordnete Obduktion soll weitere Erkenntnisse dazu bringen, sagte Tersch.

Wie die Polizei mitteilte, dürften sich die beiden Männer Samstagabend auf dem Parkplatz getroffen und anschließend bis in die Nacht hinein Alkohol getrunken haben. "Was genau passiert ist und was todesursächlich war, wissen wir noch nicht", berichtete Tersch.

Gegen 6.30 Uhr wurde die Exekutive von einem Anrufer verständigt, dass sich am Parkplatz der Inntalautobahn (A12) Zirl-Inzing ein Klein-Lkw mit polnischem Kennzeichen befinde, dessen Fahrzeugtüre offen stehe und sich daran sowie am Boden Blut befinden würde. Als die Einsatzkräfte eintrafen, entdeckten sie im Fahrzeug den toten Mann. Im danebenstehenden Fahrzeug befand sich der Tatverdächtige, der selbst nicht verletzt war.

Die Spurensicherung ist mittlerweile abgeschlossen. Der Parkplatz war mehrere Stunden lang gesperrt.

(APA/TH)

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen