Toter Säugling in Wien!

Eltern schwer belastet

(20.03.2024) Ist das Kind schon vor den tödlichen Verletzungen misshandelt worden? Im Fall des im Februar mutmaßlich an den Folgen eines Schütteltraumas gestorbenen Babys in Wien belastet ein medizinisches Gutachten die unter Mordverdacht stehenden Eltern, berichtet die "Kronen Zeitung". Neben der Todesursache gäbe es auch Hinweise auf frühere Verletzungen, wie die Verteidigerin des Vaters, Astrid Wagner, auf APA-Nachfrage bestätigte. "Das Gutachten muss erst überprüft werden", sagte Wagner mit dem Hinweis, das der Bericht erst kürzlich erstellt wurde.

Verletzungen könnten auch von Geburt stammen

Wagner betonte, dass die Verletzungen auch durch die schwierige Geburt - das Kind wurde drei Monate zuvor mittels Saugglocke entbunden - entstanden sein könnten. Die unter Mordverdacht stehenden Eltern befinden sich in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt gegen den 29 Jahre alten Mann und die um drei Jahre jüngere Frau. Die Mutter des Babys hatte am 3. Februar um 23.00 Uhr mit dem Säugling ein Krankenhaus aufgesucht, wo mit der Behandlung des mutmaßlich misshandelten Säuglings begonnen wurde. Für den kleinen Buben kam die ärztliche Hilfe zu spät. Er dürfte schon zum Zeitpunkt der stationären Aufnahme keine Gehirnfunktionen mehr gehabt haben.

Schütteltrauma diagnostiziert

Drei Tage später wurden die lebenserhaltenden Geräte abgeschaltet und der Bub für tot erklärt. Das Spital alarmierte in weiterer Folge die Polizei, da sich bei dem Baby die typischerweise auf ein sogenanntes Schütteltrauma hindeutenden Hirnverletzungen zeigten. Der kleine Körper wies außerdem einen gebrochenen Arm und eine gebrochene Rippe auf. Offen und aus strafrechtlicher Sicht die entscheidende Frage ist, wer und unter welchen Umständen dem Kleinkind die letztlich tödlichen Verletzungen zugefügt hat.

(fd/apa)

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf