Toter Teenager auf Google Maps

(20.11.2013) Wirbel um einen toten Teenager auf Google Maps! Der junge Kevin Barrera ist im Jahr 2009 in einer gottverlassenen Gegend im US-Bundesstaat Kalifornien erschossen worden. Genau in diesem Moment hat dort ein Satellit Luftaufnahmen für den Kartendienst Google Maps gemacht. Die Leiche ist bis heute auf den Bildern zu sehen. Kevins Vater bittet Google nun, das Foto zu entfernen. Er sagt zum Fernsehsender „abc“:

„Wenn ich diese Bilder sehe, kommen die Ereignisse wieder in mir hoch. Für meine Familie ist das sehr schmerzhaft, weil alle Erinnerungen zurückkommen.“

Google hat in der Zwischenzeit reagiert. Das Bild werde so schnell wie möglich durch ein neues ohne Leiche ersetzt, heißt es.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden