Steiermark: Kirche verwüstet!

(03.09.2014) Eine Kirche wie ein religiöses Schlachtfeld! Unbekannte haben in der St. Xaver-Kirche in Leoben in der Steiermark eine sektenähnliche Inszenierung hinterlassen! Die Täter haben etwa Kerzen umgestellt, Blumen verteilt, Kreuze heruntergerissen und abgedeckt. Der traurige Höhepunkt: Ein toter Vogel auf dem schweren Altar, den die Täter noch dazu umgestellt haben.

Markus Plöbst, der Pfarrer der Gemeinde ist schockiert. Seiner Meinung nach kann es sich nicht um einen Lausbuben-Streich gehandelt haben:

„Dass das ganze religiös-sektenhaft motiviert ist, das ist ziemlich eindeutig. Sie haben eben auch diesen toten Vogel hingelegt mit der Überschrift "weißer Teufel, schwarze Seelen - you will pay the price!" Es war jetzt nicht so verwüstet, als ob jemand mit dem Hammer durch die Gegend gelaufen wäre. Die Kerzen waren sehr schön angeordnet!“

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück