Steiermark: Kirche verwüstet!

(03.09.2014) Eine Kirche wie ein religiöses Schlachtfeld! Unbekannte haben in der St. Xaver-Kirche in Leoben in der Steiermark eine sektenähnliche Inszenierung hinterlassen! Die Täter haben etwa Kerzen umgestellt, Blumen verteilt, Kreuze heruntergerissen und abgedeckt. Der traurige Höhepunkt: Ein toter Vogel auf dem schweren Altar, den die Täter noch dazu umgestellt haben.

Markus Plöbst, der Pfarrer der Gemeinde ist schockiert. Seiner Meinung nach kann es sich nicht um einen Lausbuben-Streich gehandelt haben:
„Dass das ganze religiös-sektenhaft motiviert ist, das ist ziemlich eindeutig. Sie haben eben auch diesen toten Vogel hingelegt mit der Überschrift "weißer Teufel, schwarze Seelen - you will pay the price!" Es war jetzt nicht so verwüstet, als ob jemand mit dem Hammer durch die Gegend gelaufen wäre. Die Kerzen waren sehr schön angeordnet!“

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus