Toter Wolf im Innviertel

Behörden rätseln

(06.10.2020) Rätsel um einen toten Wolf im Innviertel! Ein Landwirt hat in einem Feld den rund 50 Kilogramm schweren Kadaver eines Wolfs gefunden. Das Tier dürfte von einem Auto angefahren worden sein und sich dann noch gut 250 Meter ins Feld geschleppt haben. Die Behörden bitten den Autofahrer, sich zu melden. Denn es wäre wichtig zu wissen, woher dieser Wolf überhaupt stammt.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
“Die Jägerschaft hatte im Sommer einige Wildrissfälle. Man ist sich aber unsicher gewesen, ob es ein Wolf oder ein Hund gewesen ist. Der tote Wolf ist jetzt jedenfalls auf die VetMed nach Wien gebracht worden. Dort wird er untersucht und es wird einen DNA-Abgleich geben.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück