Touristen aus Gondel gerettet

Panne auf Schweizer Gletscher

(21.07.2023) In einem Schweizer Gletscher-Skigebiet sind nach der Panne einer Gondelbahn am Donnerstag rund 270 Touristen per Helikopter zur Mittelstation geflogen worden. Eine Gondel im Skigebiet Glacier 3000 in Les Diablerets habe ein Stromproblem gehabt, teilte der Chef des Skigebiets auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-sda mit. Die Gondel sei mit dem Notmotor in eine Station gezogen worden.

Als sich abgezeichnet habe, dass sich die Panne nicht so rasch würde beheben lassen, habe man sich für eine Evakuierung per Helikopter entschieden. Dazu seien zwei Hubschrauber im Einsatz gewesen, die insgesamt 54 Mal gependelt seien, hieß es.

(APA/CD)

Tonnenweise Weintrauben gestohlen

zwei Wiener Weingüter betroffen

Grazer Amokfahrer in Zelle gestorben

Polizei ermittelt jetzt

Tödlicher Tauchgang im Traunsee

55-Jährige stirbt

Asylbewerber sollen Kaution zahlen

in Italien

Bizzarer Notruf

"Pilot im Garten gelandet"

Wien: Eskalation bei Apple-Store

Kunden wollten 20 iPhones

Nerzen-Jagd in Pennsylvania

8.000 Tiere entkommen

Gelähmte Maus geheilt

Schweizer feiern Erfolg