Tragischer Tod in Paris

14-Jährige in "Seine" gefunden

(09.03.2021) Die Leiche eines 14-jährigen Mädchens ist Berichten nach in Frankreich in der Seine gefunden worden. Zwei Jugendliche seien daraufhin in Argenteuil in der Nähe von Paris festgenommen worden, wie französische Medien am Dienstag unter Berufung auf Polizeikreise berichteten. Die Leiche der 14-Jährigen war am Montagabend in der Gemeinde nordwestlich von Paris entdeckt worden.

Dem Sender Franceinfo zufolge werden die beiden festgenommen Jugendlichen verdächtigt, mit dem Tod der 14-Jährigen etwas zu tun zu haben. Sie sollen sie ersten Erkenntnissen nach geschlagen und in den Fluss geworfen haben. Eine offizielle Bestätigung der Staatsanwaltschaft gab es dafür zunächst nicht. Das Opfer und die Tatverdächtigen sollen dieselbe Schule besucht haben. Die Mutter des Mädchens hat den Berichten zufolge angegeben, dass ihre Tochter in der Schule gemobbt worden sei.

In den vergangenen Wochen hatten gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Banden in verschiedenen Pariser Vororten für Schlagzeilen gesorgt. Dabei waren auch Jugendliche ums Leben gekommen.

(apa/fd)

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat