Weltweite Trauer um Berta

US-Schauspielerin wurde 77

(14.10.2020) Conchata Ferrell war die US-Schauspielerin, die in der weltweit erfolgreichen Sitcom "Two And A Half Men" die ruppige Haushälterin Berta gespielt hat. Nun ist Conchata Ferrell tot. Sie ist in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben, bereichtet die "New York Times". Nach einem Herzinfarkt im Mai befand sich die Schauspielerin in einem Pflegeheim. Sie wurde 77 Jahre alt.

"Two and a Half Men"-Star Charlie Sheen sprach auf Twitter von einem schockierenden und schmerzhaften Verlust. Ferrell sei ein "absoluter Schatz", ein vollendeter Profi und eine wahre Freundin gewesen. Co-Star Jon Cryer beschrieb Ferrell als "wunderbaren Menschen". "Bertas ruppiges Äußeres war eine Erfindung der Drehbuchautoren", schrieb Cryer auf Twitter. Ihre Wärme und ihre Verletzbarkeit seien ihre wahre Stärke gewesen.

In der zweieinhalb Männer-WG sorgt die mürrische, aber auch fürsorgliche Haushälterin Berta für Ordnung. Die Emmy-nominierte Nebendarstellerin spielte von 2003 bis 2015 in mehr als 200 Episoden mit.

Ferrell stand auch häufig auf der Bühne und vor Filmkameras. Eine Hauptrolle hatte sie in dem Western "Heartland" (1979), an der Seite von Julia Roberts war sie in "Pizza Pizza – Ein Stück vom Himmel" und "Erin Brockovich" zu sehen. Weitere TV-Auftritte hatte sie unter anderem in "L.A. Law", "Mord ist ihr Hobby, "Walker, Texas Ranger" und "The Ranch".

Die Welt trauert um eine "großartige Schauspielerin", wie Twitter User Karl Ya'akov geschrieben hat: "Vielen Dank für all die Lacher, Conchata Ferrell!"

(jf/APA)

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner