Traurig: Wegwerf-Mode boomt

Einmal tragen, weg damit

(23.11.2021) Kaufst auch du ständig neue Klamotten, die du eigentlich gar nicht brauchst und höchstens einmal anziehst? Greenpeace schlägt Alarm: Der Trend zur Wegwerfmode ist leider ungebrochen. Noch immer wird in den meisten Läden kurzlebige Kleidung zu Schleuderpreisen angeboten. In Deutschland kauft im Schnitt jeder 60 neue Kleidungsstücke pro Jahr, das ist bei uns leider nicht anders.

Lisa Panhuber von Greenpeace:
“Das Problem ist, dass Kleidung in der Produktion extrem ressourcenintensiv ist. Rohstoffe wie Baumwolle oder Kunststoffasern müssen ja erstmal produziert werden. Dann geht dieses Kleidungsstück rund um die Welt, geht durch viele Hände, verbraucht viel Energie und Wasser. Und dann werden diese Kleidungsstücke ein- oder zweimal getragen, landen dann im Schrank oder gleich im Müll.“

(mc)

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt