Trend: Helix-Tattoos am Ohr

(08.05.2017) Auf Instagram geht ein neuer Beauty-Trend um: Ganz feine Helix-Tattoos am Ohrrücken oder in der Ohrmuscheln! Oft sind es einfach nur ein paar kleine schwarze Striche und Punkte oder dünne Blumen.

Die zarten Muster werden dabei entlang der Helix am Ohr tätowiert und fast immer mit der sogenannten "Hand Poked"-Methode gestochen. Der Tattoo-Künstler arbeitet dabei freihändig, also ohne Maschine.

Aber tut es an dieser Körperstelle nicht besonders weh?

Tätowiererin Monika Weber:
"Also Helix-Tattoos sind eigentlich schon sehr schmerzhaft, wobei das Ganze ja durch die kleine Größe relativiert wird. An so einer Stelle kann man ja auch nicht wirklich viel machen und all die Motive, die man gerade auf Instagram und Co. sieht, dauern ja auch nicht länger als fünf Minuten!"

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral