Trenddroge Lachgas: Hände weg

Nervenschäden und Lähmungen

(01.09.2022) Bloß kein Rausch mit Schlagobers-Kapseln! Sucht- und Drogenkoordinatoren schlagen jetzt wegen Lachgas Alarm. In Großbritannien ist der Lachgas-Kick aus unter Jugendlichen enorm populär, auf den Straßen Londons liegen überall die leeren Sahnespender-Patronen herum. Die Konsumenten inhalieren das Gas und bekommen so einen kurzen Rausch mit schwachen Halluzinationen.

Das Risiko für schwere Nervenschäden und sogar Lähmungserscheinungen ist aber enorm. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Eine weitere große Gefahr ist der psychische Bereich. Wenn man regelmäßig Lachgas inhaliert, kann man Psychosen entwickeln, es kann auch zu dauerhaften Sprachstörungen kommen. Also Hände weg davon.“

(mc)

Adam Levine: Sexting-Skandal

Was denkt er über SNL Sketch

Kostenlose Grippe-Impfung

In Wien

Filmstars lassen Haare!

Solidarität mit Frauen im Iran

Doch keine Krise?

J.Lo und Ben Affleck verliebt

Schildkröten sind Pornostars!

16,5 Millionen Klicks!

Paris Hiltons Hund ist weg!

Hellseher sollen helfen

BP-Wahl: Countdown tickt

Übermorgen wird gewählt

Ausstieg aus Mutter-Kind-Pass?

Ärztekammern erhöhen Druck