Triumph für Stefan Kraft

Erstes Mal in Bischofshofen

(06.01.2024) Stefan Kraft hat heute beim Skispringen der 72. Vierschanzentournee in Bischofshofen den ersten Platz erzielt. Für den 30-Jährigen Salzburger ist das eine Premiere. Er siegt zum ersten Mal in Bischofshofen. Im Weltcup ist es sein bereits 36. Triumpf. Ryoyu Kobayashi landet mit 1,3 Punkten dahinter auf Rang zwei. Für den 27-jährigen Japaner haben vier zweite Ränge für seinen dritten "goldenen Adler" beim Tournee-Gesamtsieg gereicht. Der Deutsche Andreas Wellinger wurde vor Kraft Zweiter.

Für Kobayashi ist es der insgesamt dritte Tourneesieg nach 2018/19 (Grand Slam) und 2021/22. Erstmals seit Janne Ahonen 1998/99 gelang ihm das Kunststück, die Tournee ohne Tagessieg für sich zu entscheiden. Manuel Fettner als Tagesvierter und Clemens Aigner als Sechster sorgten vor 14.300 Zuschauern bei winterlichen Bedingungen neuerlich für ein mannschaftlich starkes ÖSV-Ergebnis. Innsbruck-Sieger Jan Hörl wurde dank einer Steigerung im zweiten Durchgang unmittelbar vor Michael Hayböck Zehnter.

Wechsel an der Spitze

Kobayashi war vor dem letzten Sprung auch in der Tageswertung in Führung gelegen, wurde im Finish aber noch von Kraft abgehängt. Das war kein Problem für den Japaner. Auch vom Tagesfünften Wellinger gab es nur lobende Worte, auch wenn es wieder nicht mit dem ersten deutschen Tourneesieg seit 22 Jahren klappen sollte.

Hörl als Vierter, Hayböck als Sechster und Aigner als Achter schafften ebenfalls den Sprung unter die Top Ten und unterstrichen damit eine starke ÖSV-Performance in den vergangenen Tagen.

(APA/DS)

Saharastaub, Regen, Föhn

Das Wetter fürs Wochenende

Wien: Mädchen (12) vergewaltigt

Täter zwischen 13 und 18

Wirbel um Alec Baldwin

Unschuld wird angezweifelt

Mädchen (3) überfahren!

Tödlicher Autounfall!

SGB: Schule in Quarantäne

Virenausbruch in Volksschule

Lawine tötet 21-Jährigen

Drama im Urlaubsparadies

Raser verlieren ihr Auto

Ab 1.März 2024

Katze zu Tode gequält!

Tier gehörte der Freundin