Trumps Beraterin sorgt für neuen Skandal

(10.02.2017) Donald Trumps Beraterin sorgt für den nächsten Skandal. In einem Fernseh-Interview, in dem es eigentlich um politische Themen gehen sollte, macht sie öffentlich Werbung für die Modekollektion von Trumps Tochter Ivanka. Mehrere Kaufhäuser hatten die Linie nach Trumps Angelobung aus dem Sortiment genommen, woraufhin der neue US-Präsident wieder ordentlich auf Twitter gewettert hat.

Doch bei dem neuen Sager von Beraterin Kellyanne Conway handle es sich klar um Amtsmissbrauch, sagen Experten.

Übrigens: Es war auch Conway die mit dem Ausdruck „alternative Fakten“ und einem frei erfunden Terrormassaker aufgekommen ist.

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen